Die Anzeige ist spätestens eine Woche vor dem Termin einzubringen.

Die Anzeigepflicht gilt nicht für folgende Veranstaltungen (dann muss die Anzeige nicht eingebracht werden):

  • Zusammenkünfte in privaten Wohnräumen (gilt nicht für Zusammenkünfte im Garten, in Garagen oder Nebengebäuden)
  • Begräbnisse
  • Versammlungen nach dem Versammlungsgesetz
  • Berufliche Zusammenkünfte
  • Gremien von politischen Parteien und juristischen Personen (Sitzungen von Vereinsorganen) oder Betriebsräten
  • Autokinos
  • Sportausübung in nicht öffentlichen Sportstätten in sportarttypischen Gruppengrößen ohne Zuschauer. Der Zugang zur Sportstätte ist beschränkt.
  • Berufliche Aus- und Fortbildungen, Zusammenkünfte zur Erfüllung von erforderlichen Integrationsmaßnahmen, Fahraus- und -weiterbildungen (auch in Schiff- und Flugschulen), Fahrprüfungen und berufliche Abschlussprüfungen
  • Bewilligungspflichtige Zusammenkünfte ab 51 Personen
  • Außerschulische Jugendarbeit mit bis zu 50 TeilnehmerInnen
  • Zusammenkünfte im Spitzensport ohne Zuschauer
  • Schulische, universitäre oder religiöse Veranstaltungen oder Zusammenkünfte von Gesetzgebungs- oder Vollziehungsorganen
  • Proben und künstlerische Darbietungen